Strippenzieher

Mit dem Artikel auf Gulli (“Die Strippenzieher”) ist es noch nicht getan. Interessant wäre zu erfahren, welche Firmen und Einzelpersonen Mitglied von GESA e.V. sind. Die über 80 Mitglieder setzen sich nach Angaben von GESA (wie der Vorstand) aus Vertretern der Bedarfsträger, der Forschung, der Wirtschaft und der Politik zusammen.

Außerdem wollte ich vom Bundestagspräsidenten erfahren, ob er billigt, dass Lobbyisten direkt in den Räumen des Deutschen Bundestages ihre Büros betreiben und hierfür dann auch die Infrastruktur des Parlaments in Anspruch nehmen. Weiterhin will ich wissen, ob bekannt ist, wie viele Vereine von Lobbyisten unter dem Dach des Bundestages kampieren. Da die Antwort schon tagelang aussteht habe ich heute an Professor Lammert eine neue Anfrage gemäß §§ 1 und 7 Informationsfreiheitsgesetz (IFG) gestellt:

Sehr geehrter Herr Präsident, werter Ex-Kollege Dr. Lammert,

die GESA ist eine Vereinigung mit dem Ziel, Akteure der inneren Sicherheit auf dem Gebiete von Wirtschaft, Forschung und Politik zusammen zu bringen. Hier finden Sie, sofern Ihnen der Verein nicht bekannt ist,  nähere Infos zum Thema GESA

https://gesa-network.de/ziele.html

Vorsitzender ist Ihr Parteifreund im Europäischen Parlament, Dr. Christian Ehler .

Als sein Stellvertreter wirkt der innenpolitischeSprecher der CDU/CSU- Bundestagsfraktion, unser sehr geschätzter Dr. Uhl. Diese Lobbytätigkeit wurde von ihm auch im Handbuch veröffentlicht.

Bemerkenswert ist allerdings, dass ausweislich des Impressums die GESA in den Räumen des Deutschen Bundestages ihren Sitz hat und sich so offensichtlich auch der Logistik des Parlaments bedient.

GESA – German European Security Association e.V.

c/o Dr. Christian Ehler, MdEP

Platz der Republik 1 D-11011 Berlin

Konkret (als Nachfrage): Billigt der Präsident und der Deutsche Bundestag selbst die Tatsache, dass unter dem Dach des Deutschen Bundestages Vereinigungen von Lobbyisten Abgeordnetenbüros als deren Büros und somit auch die Logistik des Deutschen Bundestages nutzen? Welche Erkenntnisse über solche Vereine und deren Zahl liegen vor?

3 Gedanken zu „Strippenzieher

  1. free

    Ja Frank,
    aber damit werden die sich eben net befassen weil man die öffentlichkeitswirksam mit pseudo terroristen, kipo im netz, drogendelikten ……beschäftigt hält und diese scheinprobleme hochpuscht, damit die öffenlichkeit von den eigentlichen problemen und der verantwortungslosen finanzadel/politikabzocke nichts mitbekommt.
    Im kleinen konnte man das sehr gut am fall dieser 4 hessischen steuerfahnder sehen, die versucht haben einen ordentlichen job zu machen. Die wurden halt kurzerhand amtlich für unzurechnungsfähig erklärt und gemobt.
    Wenn sich die HRE aber mal mit lächerlichen 55,6 Milliarden verrechnet liest man bestenfalls ne kurze schlagzeile mit bisschen allgemein bla bla ohne die hintergründe zu recherchieren und aufzudecken.
    Wohin das führen wird mit diesem klüngel an den fleischtöpfen sehen wir jetzt in anfängen an griechenland.
    Wir werden in großem stil verarscht (weiteres bsp. murdoch skandal neulich) und leider ist den menschen der mallorca urlaub, bundesliga…..wichtiger, aber das wird sich noch sehr bitter rächen für uns alle, auch für die derzeitigen profiteure des ganzen.

  2. Frank Schenk

    Vielen Dank für diesen und den anderen Artikel zu Gesa. Ich habe das schon lange geahnt aber daß die wirklich so dreist sind…dieser Sumpf gehört trocken gelegt, das wäre doch mal ein Ziel für VS, BKA und LKA…

    gruß

Kommentare sind geschlossen.