Die CDU war nie Atompartei! Es war der chinesische Volkskongress!

Die baden-württembergische Umweltministerin Gönner hat heute endlich klar gemacht, dass die CDU „nie Atompartei“ war. Das ist sicher eine unumstößliche Wahrheit. Es wollte auch nie jemand eine Mauer bauen und die Erde ist eine Scheibe. Wie aber konnte es zu diesem jahrelangen tragischen kommunikativen Irrtum kommen? Neue Dokumente zur heutigen Sitzung des chinesischen Volkskongresses bestätigen glücklicherweise rechtzeitig vor den deutschen Landtagswahlen den ungeheuerlichen Verdacht einer kommunistischen Verschwörung aus dem Reich der Mitte gegen die Anti- AKW- Partei der deutschen Mitte CDU!Auf die Idee des Missbrauchs der deutschen Christdemokraten kamen die Gelben offensichtlich durch eine ungeschickte Äußerung eines brutalen WOK-Kochs aus Hessen, der gerade einen Stromausfall aus Biblis zu beklagen hatte :

„Erst Anfang des nächsten Jahrzehnts müssen wir entscheiden, ob wir wirklich glauben, so viel klüger zu sein als Japan, ..(sic!) China und andere und als einzige Kernkraftwerke ganz verzichten zu können.” Diese Äußerung eines einfachen Kochs spielten chinesische Agenten bereits am 08.07.2007 BILD zu. Jetzt war offensichtlich der Damm gebrochen!

Eine damals in Deutschland relativ unbekannte Chinesin mit dem Namen Mer-Kel hielt bei der chinesischen BDI-Jahrestagung in Berlin ein Grußwort: “Wenn ich sehe, wie viele Kernkraftwerke weltweit gebaut werden, wäre es jammerschade, wenn Deutschland aussteigen würde.” Hierdurch  kam es dann auch erstmals zur Verwechslung mit dem guten Namen der engagierten deutschen Kernkraftgegnerin Angela Merkel. Diese Kette tragischer Irrtümer setzte sich fort:

Im Juni 2008 sagte der 1. Generalsekretär der chinesischen demokratischen Union im Volkskongress (CDU), PO-falla , die Atomenergie sei preiswert und für die CDU Ökoenergie. Schon wieder schoben linke deutsche Journalisten und kommunistische Agenten dieses Zitat unserer Anti-KKW-CDU zu, die sich jetzt kaum mehr zu wehren vermochte.

Der chinesische CDU-Statthalter in Brüssel, Oet-ting-er sorgte mit perfiden Äußerungen für weitere Verwirrung: “Es müssen die Rahmenbedingungen für den Neubau von Kraftwerken verbessert wer. Egal ob für Wind oder Wasser, für Biomasse oder Sonne, für Kohle mit CCS oder für Kernenergie der neuen Generation.”

Der Chef der chinesischen Partei- StaatsJUorganisation, Nickname Miss Felder, sekundierte am 6. 7. 2008, in einer chinesischen Sonntagausgabe eines mit BILD vergleichbaren Blattes für die Volkmassen: “Auf Dauer geht es ohne Kernenergie nicht. Deshalb brauchen wir Laufzeitverlängerungen und neue Kernkraftwerke! Dass diese Äußerung fälschlicherweise wiederum auf Deutschland bezogen wurde zeigt, wie weit damals die Infiltration und geistige Verwirrung schon vorangeschritten war!

Diese wurde auch anläßlich eines Deutschlandsbesuchs einer chinesischen Forschungsdelegation unter Leitung von Scha-Van deutlich. deren Ergebnisse der Arbeitskraft Kernkraft zusammenfasste: Scha-Van (CDU) kündigte im Jahr 2008 eine deutliche Aufstockung der öffentlichen Fördermittel für die Kernenergieforschung an. Wiederum schrieb kein Journalist, dass es sich um die chinesische CDU handele

Mit Blick auf China gab es damals aber erst- und letzmalig eine Abweichlerin aus den Reihen der Union: Deren stv. Fraktionsvorsitzende Katharina Reiche, die den ganzen Abend mit den Chinesen turtelte, attackierte nach zu viel Reiswein den damaligen deutschen Umweltminister Gabriel, dieser sollte aus dessen Schmollecke herauskommen und endlich seinen Widerstand gegen eine ökonomisch und ökologisch sinnvolle Nutzung der Kernenergie aufgeben. Reiche konnte sich damals gegenüber der Anti-AKW-CDU und der richtigen Merkel noch mit der Bemerkung herausreden, sie hätte diese Äußerungen erst am Wochenende danach gelesen.

Doch gab es noch weitere Namensverwechslungen, wie die des im Volkskongress zuständigen Wirtschaftsfachmann Pfei-Fer, der im Juli 2009 auf dem Platz des himmlischen Friedens die Morgenlosung ausgab: Kernkraft schont Umwelt und Geldbeutel. Dieser bornierte China-Atom Pfei-Fer fiel erneut auf, als er im Februar 2010 sagte: AKW sollen doppelt so lange laufen. Jahrelang wehrte sich der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU, Dr. Joachim Pfeiffer, verzweifelt dagegen, dass ihm dieses Zitat seines chinesischen Namensvetters von Greenpeace offensichtlich untergeschoben worden war.”

Diese Kette der Irrtümer setzte sich fort, als der Präsident des deutschen Atomforums von e-on aus Höflichkeit vor dem gleichfalls anwesenden und schon zitierten Oet-Ting-er die chinesische Staatsführung lobte: Die Bereitschaft, die Laufzeiten für Kernkraftwerke zu verlängern, ermöglicht die Gestaltung einer zukunftsweisenden Energieversorgung.

Der Regierungssprecher hatte wieder alle Hände voll zu tun, klarzustellen, dass sich auch diese blumige Ausdrucksweise „Laufzeit“ auf die Strömung des gelben Flusses bei einem chinesischen Staudammprojekts, aber nie auf die einem steten Anti-AKW- Kurs folgende deutsche Bundesregierung bezog.

Der Schwindel flog erst heute auf, als sich heute Vize-Umweltminister Zhang Lijun gegenüber Welt-online äußerte: An unserer Entschlossenheit, in CHINA Atomkraftprojekte zu entwickeln, wird sich nichts ändern.“ Allen fällt es so wie Schuppen von den Augen, was Gönner meinte: Die CDU war NIE Atompartei.

Anmerkung: Alle Zitate sind echt. Nur die chinesischen Namen wurden mit Ausnahme von Zhang Lijun, der zu seiner Aussage steht, frei erfunden. Ähnlichkeiten mit lebenden Chinesen oder einer chinesischen CDU wären zufällig.

20 Gedanken zu „Die CDU war nie Atompartei! Es war der chinesische Volkskongress!

  1. kar

    Zurück zum eigtl. Thema… Dank Brüderles Äußerung (die hat der doch wohl getroffen, zumindest bestätigten das mehrere Teilnehmer der zugrunde liegenden Veranstaltung und gibt es kein klares Dementi) ist der letzte Sargnadel der Baden Württemberg FDP gesetzt. Die Fünf % Hürde wird höchstwahrscheinlich nicht genommen. Der Kampf der Regierungsparteien dafür, nicht gewählt zu werden, ist entschieden. Es wird zumindest nach dem derzeitigen Kenntnisstand auf eine Grün-rote Landesregierung mit einem von den Grünen gestellten Ministerpräsidenten hinauslaufen. Und das schönste wird es sein, wenn die erste Hochrechnung kommt und bei schwarz geld kräftig die Fetzen fliegen und die werten Herrschaften sich gegenseitig in Schuldzuweisungen überbieten. Wie wahrscheinlich könnte es da werden, das dieses Jahr vorgezogene Bundestagswahlen kommen? Immerhin ist Baden Württemberg für die CDU ja das, was NRW für die SPD ist. Und 2005 kam es zu Neuwahlen, nachdem die SPD in NRW verloren hat. Insofern kann man zumindest hoffen, das das Kapitel Schwarz Geld auf Bundesebene erstmal ausgemerkelt ist.

  2. kar

    Kurzer Einwurf… Der Kommentar v. 22 März um 1:50 war nicht von mir. Der anonyme Poster sollte schon bei seinem eigenen Nick bleiben.

  3. kar

    “Als AKW Gegner und Antifantenmann, sollte man darauf achten das AKW richtig zu zeichnen! Es besteht die Gefahr dass andere Antifanten das Bild mit einer Moschee verwechseln. Das kann unter Umständen sehr gesundheitsschädlich sein. Es besteht auch die weitere Gefahr Berufsverbot von der Vereinigung der Berufsdemonstranten zu bekommen. Bei beabsichtlicher Kündigung oder Ausschuss, kann kein Hartz4 beantragt werden. Berufsdemonstranten die als Aufstockung HartzIV bekommen, wird die Hilfe auf 100% gekürzt. Fazit: Richtiges Zeichnen eines AKW kann einen viel Ärger ersparen!”

    Wie kommen Sie denn darauf? Sind SIe Berufsdemonstrant? Sorry, aber mehr fällt zu dem Unsinn nun wirklich nicht ein. Wenn man ein AKW “falsch” zeichnet, könnte alles mögliche erkennbar sein. Zumindest könnte ein mehrstöckiges Haus mit angrenzender Garage erkennbar sein. Nur, was man im Zusammenhang mit der Zeichnung erklärt, ist unmissverständlich und lässt nicht den Eindruck entstehen, man demonstriert gegen den Bau einer Moschee, eines Hauses mit angrenzender Garage, Pik-Asse, Pickelhauben und/oder gegen irgendeine Kugelschreiber-Produktion. Warum muss ich grad so an Louis de Funes denken? Hmmm… http://www.youtube.com/watch?v=fglanAdcSvs

  4. reisen

    Hallo Herr Tauss, wo finde ich das Foto von der Berlinfahrt 2009?

    Anmerkung tauss: 2009 gabe es mehrere Fahrten. Um welche handelt es sich? Z.T. sind noch Bilder verschiedener Fahrten vorhanden. Einige finden sich auch auf meiner ehemaligen Homepage tauss.de

  5. kar

    “Mir ist übrigens egal, welche Bundesregierung den größeren Unsinn verzapft oder verzapft hatte, man muss endlich mal beginnen, umzudenken und zu handeln. Die Piratenpartei hat z.B. mit den AntiAtomPiraten eine überzeugende Initiative auf die Beine gestellt.”

    Man sollte nicht vergessen, dass die Piratenpartei damit auch erfolgreich ist, weil die Grünen ihr Forum abgeschaltet haben und die Basis der netzafinen Grünen nun im Forum der Piratenpartei aktiv ist.

  6. kar

    Ziel muss die Meinungshoheit sein, Informationen zusammenzutragen, die stetig aufs neue aufzeigen, welche Parteien zu wählen, welche direkten Folgen für die Allgemeinheit hat! 😉

  7. kar

    Daher meine Frage, wie könnte die Rechtslage sein, wenn man ein Wiki aufsetzen will, in dem die Unfähigkeit von Parteien und Verbrechen der Mitglieder besagter Parteien seit den Gründungen betreffender Parteien ausführlich dargelegt werden würden? Es gibt genügend Fachlektüre auch v. Museen etc., die einiges dazu darlegen. Und ich untertreibe nicht, wenn ich sage, es sind teils über Jahrzehnte widerwärtigste Verbrechen v. Mitgliedern dieser Parteien im Amt begangen worden. Man kann bereits genug über den ehemaligen Ministerpräsidenten Strauss erörtern. Aber auch andere Politiker aus diesem Spektrum und deren rechtswidriges Handeln wären für den ein oder anderen Leser informativ. 😉

    Anmerkung tauss: Man müsste lediglich “Verbrechen” höflicher bzw. juristischer formulieren. Im übrigen ist jede Meinungsäußerung erlaubt, die keine Schmähkritik darstellt oder unrichtig wäre.

  8. Thomas Brück

    @garak2406

    Nein preiswerter Strom aus Schweden.

    Bitte informiere dich doch mal über das Projekt “NorGer”. Entsprechende Links findest du hier und in meinem Blog. Auch Google hilft weiter…

    Strom soll aus den Nachbarländern importiert werden, die selbst Atomstrom produzieren! Kommentar der Möchtegern- Ökos: Zur Überbrückung Gas und Braunkohle nutzen…

    Damit greifst du lediglich die Scheinargumentation der aktuellen Bundesregierung und der Atombefürworter auf. Diese ist aber nachweislich falsch. Ob nun Braunkohle ökologisch schlechter oder besser als Atomenergie ist, steht gar nicht zur Debatte. Man sollte nicht die wirklichen ökologischen Energiegewinnungsformen einfach unterschlagen. Deshalb solltest du dich ja mit “NorGer” näher befassen…

    Mir ist übrigens egal, welche Bundesregierung den größeren Unsinn verzapft oder verzapft hatte, man muss endlich mal beginnen, umzudenken und zu handeln. Die Piratenpartei hat z.B. mit den AntiAtomPiraten eine überzeugende Initiative auf die Beine gestellt.

  9. kar

    Dieses ganze Frühlingstheater ist noch peinlicher als Katzenjammer. Bei allem Verständnis, diese Kurzschlussreaktionen der Bundesregierung in den letzten Tagen spottet nun wirklich jeder Beschreibung. Entweder sind die AKW in Deutschland sicher, wie man es Ende letzten Jahres zu einer Laufzeitverlängerung erklärte, oder nicht, was man in den letzten Tagen im Zusammenhang mit einem rechtswidrigen Moratorium (Atommafia denkt schon über den Rechtsweg nach) prüfen will. Normal ist es so, das man eine Meinung bildet. Falls man diese nicht hat, sich kundig macht, aber nicht eine Meinung vertritt und innerhalb weniger Wochen gegenteiliger Meinung ist und sich parallel Meinungshilfe sucht. Das ist ein politischer Offenbarungseid sonder gleichen. Alleine das macht die Liste der schwarz-geld’schen Verfehlungen wieder ein gutes Stück länger!

  10. kar

    Damit es nicht untergeht, Mappus hat kräftig ins Klo gegriffen! – http://www.nachdenkseiten.de/?p=8707 – Da sage noch jemand, der sei der richtige Kandidat fürs Amt des Ministerpräsidenten in Baden Württemberg! Sorry, aber das passt sehr gut zu vorangegangen Entscheidungen dieses Herrn und in der Tat ist es so, wie eine Studie – siehe http://www.sueddeutsche.de/wissen/iq-und-politische-einstellung-konservative-sind-weniger-intelligent-1.13440 – feststellte, Mappus ist mit den Anforderungen seines Amtes offenbar ganz massiv überfordert! Wer sich so wie der amtierende Ministerpräsident in seinem Amt aufführt, der hat definitiv nicht das Geringste im Baden Württembergischen Landtag zu suchen. Andernfalls wäre das genauso, als wenn man z.B. Dieter B. zum Kultusminister ernennen würde. Denn mit Rockmusik u. Talentshowmoderation ala DSDS alleine ist es so, kann von Kultur nun wirklich nicht die Rede sein. Politik sollte kein Rummelplatz mit Brot u. Spielen sein, sondern eine ernste Sache. Deshalb, Laufzeitverlängerung v. Mappus, nein Danke!

  11. garak2406

    Auch gegen neuerbare Energien wird demonstriert. Strom soll aus dem Nachbarländer importiert weden, die selbst Atomstrom produzieren! Kommentar der möchtegern Ökos: Zur Überbrückung Gas und Braunkohle nutzen. Braunkohle bläst nur mehr Co2 in die Luft aber wir haben keine andere Wahl. Unter Öko verstehe ich Solar- und Windenergie…

    Anmerkung tauss: …und Wasserkraft. Dessen ungeachtet wundere ich mich angesichts der Blockade des preiswerten norwegischen Stroms immer über die hartnäckige Langlebigkeit der Legende, nur Atomstrom könne importiert werden.

  12. garak2406

    Die Roten und Grünen sollten mal ganz ruhig sein! Die machen aus dem ganzen auch Wahlkampf aus reiner persönlichen Interesse auf kosten der Opfer in Japan. Wer glaubt das Rot-Grün besser ist, sollte mal an die Zeiten von Schröder denken! HartzIV, 10 Euro Arzt Gebühr usw.! Ist das etwa sozial? Das war eine Idee von Rot Grün!

  13. kar

    Das ganze sieht man doch ganz gut an der Versicherungsbranche. Da geht es manchem Politiker statt um Anlegerrechte nur um Aufsichtsratspöstchen, Vorträge etc. Und die Anleger, die nur ihre Renten aufbessern wollten, wurden bei gewissen Anbietern am Markt nach Strich und Faden für Provisionen gewisser Vertriebler verarscht. Das Geld ist weg, steht nicht mehr zur Verfügung. Rechtliche Konsequenzen gibt es dafür nicht. Oder ein anderes Beispiel. Wie sehr war die Bundesregierung bei der Opel-Rettung auf Magna als Investor bedacht? Hat sich mal jemand die Mühe gemacht, zu schauen, wer alles im Zusammenhang mit Magna genannt wurde? Siehe dazu: http://www.mafialand.de/search?SearchableText=Opel | http://www.mafialand.de/search?SearchableText=magna – Das Geschrei, nachdem Opel nicht an Magna ging und die bedrohlichen Forderungen, Fördermittel zurückzufordern etc. wiegen sehr schwer. Es kann doch nicht wahr sein, dass ein Konstrukt, an dem Personen beteiligt sind, die Größen der Russenmafia sein sollen, hofiert wird und andere Unternehmen – die vergleichbare Angebote hatten, nicht die erste Wahl waren. Und Links, auf Mafialand.de zu geschäftlichen Tätigkeiten eines ehemaligen Bundeskanzlers lesen sich auch sehr interessant, wie ich meine. Und mal so gesagt, diese Beispiele zeigen auf, was die treibende Kraft bei wichtigen Entscheidungen ist. Nicht der Wortlaut des Amtseids spielt eine Rolle, sondern leider dem entgegengesetzte, ganz anders gelegene Dinge! Es ist beschämend, das erst etwas passieren muss, bis sich was für die Zukunft ändert. Das müsste eigtl. anders sein!

  14. free

    Tja,
    da sieht man mal wieder dass es jenen weder um Atomkraft, Afghanistan, Sozialsystem noch sonstwas geht, ausser einem einzigen, der eigenen Macht.

    Jeder will an die “Lobbyfleischtöpfe”, da macht die SPD auch keinen so großen Unterschied (Bsp. Weiterbildungsmafia).

    Frage Herr Tauss: Von wievielen Ihrer Ex-Abgeordnetenkollegen (aller Parlamentsparteien) hatten sie den Eindruck, dass diese etwas aus Idealismus und ehrlicher Überzeugung für das Wohl aller machen?

    Mir ist nur der Radfahrer aus Berlin Kreuzberg bekannt, schmunzel. Ja und Sie darf man wohl auch zum Radler dazuzählen.

    Und daran wird sich wohl auch bis zum Gesellschaftlichen Super-Gau nix ändern, die Wähler sind ja chronisch mit dem Guttenberg-Virus infiziert, der ist sehr zäh und ja bekannt dafür, dass er zu blind- und taubheit führt.

  15. Siegfried Schlosser

    war wohl ein Viertele zu viel heute abend, was ?

    nee, ist gut, der Text. Und haarscharf an der Wahrheit 🙂

Kommentare sind geschlossen.