Kleiner Energie-Schreib-Mob

Mein verarmter Energieversorger EnBW, der jetzt nicht einmal mehr meinen Fußballverein KSC sponsern kann und ihn damit wohl auf den Marsch in die 3. Liga schickt (schnüff), hat mir den Strompreis erhöht. Aus diesem Grunde habe ich zurückgeschrieben und hoffe auf viele Nachahmer eines kleinen Schreib-Mobs:

Sehr  geehrte Damen und Herren,

ich habe Ihrem Scheiben entnommen, dass Sie die Strompreise wegen des EEG (Förderung von Erneuerbaren Energien) zu erhöhen beabsichtigen. Ich hielt dies ursprünglich für den närrischen Gag unseres Fasnetvereins zum 11. 11. Zwischenzeitlich habe ich gehört, dass es Ihr Ernst sein soll.

Ich erlaube mir daher, Ihnen allerdings gegen zu rechnen, was Sie und Ihre “Konkurrenz” an Milliardengeschenken von mir als Steuerzahler durch Frau Merkel aus der sogenannten Laufzeitenverlängerung der unverantwortbaren Kernenergie zugeschoben bekommen haben. Gleichzeitig kommen Sie nicht für die Folgen des von Ihnen produzierten Atommülls auf, was ebenfalls auf meine Kosten als Steuerzahler geht.

Insofern widerspreche ich der Strompreiserhöhung und fordere Sie auf, mir einen alsbaldigen Bescheid über eine Preissenkung zukommen zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen Jörg Tauss

Tipps zum Thema übrigens auch bei den Energieverbrauchern:

http://www.energieverbraucher.de/de/site/Preisprotest__600/

6 Gedanken zu „Kleiner Energie-Schreib-Mob

  1. Susi

    Leider hat auch der Ökostromanbieter Lichtblick mit Bezug auf EEG die Preise erhöht. Was sag ich denen?
    Bleibt Schönau stabil und wäre ne Wechselalternative?

    Anmerkung tauss: Bin z. Zt. selbst auf der Suche. Evtl. mal bei den Energieverbrauchern nachfragen.. 😉

  2. ich

    Halle Herr Tauss,
    man ist doch nicht (freiwillig) Kunde bei EnBW. Für das Geld bekommt man knallgrünen ökostrom statt dieser schwarz-gelben Brühe.

    ich

    Antwort tauss: Das ist jetzt auch soweit 😉

Kommentare sind geschlossen.