Schlagwort-Archive: Emin

Aserbaidschan: Adnan und Emin FREI

+++Aktuell 19.11.2010+++

Nachtrag 16.00 Uhr: Auch Adnan Hajizade ist frei!

12.oo Uhr: Soeben erhalte ich die Mitteilung, dass Emin “Milli” Abdullayev heute aus der Haft entlassen wurde. Die schönste Nachricht des Tages. Ich bedanke mich bei allen, die in letzten Monaten Solidarität gezeigt haben. Zuletzt hatte sich übrigens sogar Präsident Obama beim aserbaidschanischen Staatspräsidenten für den Inhaftierten eingesetzt. Unklar ist im Moment noch die Situation bezüglich des gleichfalls mit Emin verhafteten Adnan Hajizade.

Weitere Infos mit Stellungnahmen von Emin und Adnan: zenithonline http://tinyurl.com/2wdgr5u

Zur Geschichte des unglaublichen Vorgangs: (letzte Änderung 21.4.2010)

Weiterlesen

Adnan und Emin seit Juli in Haft

So ein gemütlicher Adventssonntag ist  eine ganz gute Gelegenheit an Leute zu denken, die wie Adnan und Emin wegen nichts anderem  als wegen ihrer freien Meinungsäußerung als Bürgerrechtler, als Blogger oder Internetaktivisten inhaftiert sind.

Leider geraten solche Menschen nach einer Anfangsaufregung  in unserer schnelllebigen Zeit oft wieder in Vergessenheit. Darauf spekulieren die menschenverachtenden Polizeistaaten wie Aserbaidschan, die Mullahs im Iran oder in anderen Teilen der Welt. Deshalb erlaube ich mir immer wieder, ohne die “twitteria” und andere damit nerven zu wollen, gerade auf den Fall von #EminAdnan aufmerksam zu machen.

Und sicher freut sich das Regime auch weiterhin über Post, und Mails an die Botschaft office@azembassy.de , die nach Baku weitergeleitet werden können. Wer Lust und Zeit hat, kann sich die Vorgänge noch einmal vor Augen führen http://tinyurl.com/ybzc73e . Herzlichen Dank für Solidarität an dieser Stelle übrigens auch noch einmal ausdrücklich im Namen der Familien und der Freunde der Inhaftierten.

Zum Vorgang erschien in “der Freitag” zum Jahreswechsel 2009/ 2010  der nachstehende Artikel , der die Ereignisse nochmals gut zusammenfasst:

http://www.freitag.de/datenbank/freitag/2009/52/aserbaidschan-opposition-internet-bloggerszene/print