Bahn & BILD

Ich habe die nachfolgende Mail an Herrn Grube von der Bahn AG gerichtet:

ruediger.grube@deutschebahn.com

Sehr geehrter Herr Grube,

ich wollte mir heute am Schalter ein Bahn-Ticket nach Berlin besorgen und fragte nach dem Preis bzw. einem günstigen Tarif.

Zu meinem großen Erstaunen erfuhr ich, dass ich durch den Kauf einer BILD- Zeitung am Bahnhofskiosk nebenan zu einem günstigeren Angebot kommen könne, als ich es als BC 50 – Kunde hätte. Ich glaubte an einen verspäteten Aprilscherz. Ihr Kundentelefon betätigte mir allerdings den Vorgang, dass ich mittels eines in BILD enthaltenen Gutscheins mit einer weiteren Person für nur 44.– Euro nach Berlin reisen könne. Allerdings müsse ich ggf. den BILD- Coupon bei einer Kontrolle vorzeigen.

Dazu habe ich Fragen:

1. Ist Ihnen dieser Vorgang bekannt und wie konnte es zu diesem kommen?

2. Wie rechtfertigen Sie die Tatsache, dass ich als langjähriger Bahnkunde ausgerechnet BILD kaufen muss, um zu einem Sparpreis zu kommen?

3. Hat die Bahn für die Aktion an die BILD-Zeitung Zahlungen entrichtet?

4. Welche Gegenleistungen erwartet BILD für die Bahn-Werbung?

5. Steht die Aktion in Zusammenhang mit der publizistischen Unterstützung von BILD für das S 21- Projekt?

Und dessen ungeachtet, weil es mich generell interessiert:

Wann folgen Sie dem guten Beispiel von Herrn Westerwelle und geben Ihr Amt auf? Es reicht.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Tauss

17 Gedanken zu „Bahn & BILD

  1. Thomas

    Da die Bild-Zeitung die am meisten verbreitete Zeitung ist, ist es kein Wunder das sich auch große Unternehmen dort platzieren wollen. Ich denke nicht, dass sie auf ihr Schreiben eine Antwort bekommen. Ich kann mir vorstellen, dass solche Beschwerden nicht einmal in die Nähe des Büros von dem jeweiligen Bahnchef kommen. Dennoch finde ich Ihre Mühe nicht vergebens, sondern er positiv, denn je mehr Leute sich nicht alles gefallen lassen und auch mal ein Beschwerdeschreiben aufsetzen, kann man etwas bewegen. Falls doch noch jemals eine Antwort kommt bin ich neugierig, was da drin steht.(?)

  2. sven

    Kam eine Antwort von der DB?

    Anmerkung tauss: Bislang nicht. Ich warte noch diese Woche ab 😉

  3. BlackBerlin

    Man schaue sich bei bildonline an, wer heute “Gewinner des Tages” ist…. 😀

    Anmerkung tauss: Verrät es mir jemand?

  4. kar

    “@juristen: wäre es nicht wettbewerbswidrig das ticket nur
    durch kaufzwang von “bild” anzubieten? muesste daher der online coupon absolut ausreichen?”

    Wäre interessant, hier mal weiterzugehen! Falls es nämlich wettbewerbswidrig ist, müssten alle anderen Zeitungsverlage und auch Blogbetreiber neben dem Axel Springer Verlag die Coupons designen verteilen können! Jeder Bundesbürger müsste ausserdem vor dem Gesetz gleich gestellt ein Recht auf den Coupon von egal woher eingeräumt bekommen!

    Da der Coupon ja als Werbung für Bild verstanden werden könnte, müsste eben fast freiwillig das Recht eingeräumt werden, das jeder Verlag und jeder Blogger einen von Werbung für die Bild befreiten Coupon selbst designen kann.

  5. tom

    hach, was für ein aufreger-thema!

    bei bild kann man den coupon auch runterladen:

    http://www.bild.de/media/vw-coupon-downloadbutton-17251622/Download/2.bild.pdf

    keine ahnung ob der dann im zug auch akzeptiert wird. ich vermute mal, dass man dann zwischen karlsruhe und berlin ständig mit dem schaffner diskutieren kann….

    @juristen: wäre es nicht wettbewerbswidrig das ticket nur
    durch kaufzwang von “bild” anzubieten? muesste daher der online coupon absolut ausreichen?

    bin gespannt auf die diskussionen im zug.

    NB: Zugbindung und nur solange Kontingent im gewünschten Zug nicht erschöpft. Das kann ja alles bedeuten… :-((

  6. Törtchen

    Maschinist hat recht. Diese dämliche Rücktrittsforderung entwertet das Ganze und zeigt nur die Profilneurose des Verfassers.

    Anmerkung: Profilneurose *lol* Mal wieder ein neuer Vorwurf. Der Grube – Rücktritt ist allerdings schon wegen S 21 überfällig und kann nicht oft genug wiederholt werden

  7. Maschinist

    Ärgerlich und bizarr. Klar, Bahn eben.
    Aber muss man damit gleich an den Grube himself adressieren? Ginge es nicht die eine oder andere Nummer kleiner?
    Sorry, aber diese Offener-Brief-an-den-obersten-Oberboss-wegen-eines-Tickets macht das richtige Anliegen so seriös und ernstgemeint, wie ein offener Brief von PI an die Kanzlerette.

    Anmerkung tauss: Kundenbeschwerden sind laut Bahn dort Chefsache und ich wurde deshalb von der Hotline direkt auf Herrn Grube verwiesen. Meine Anfrage, welche Ebene oder Person darunter angesprochen werden könne, wurde mit Verweis auf diesen Tatbestand nicht beantwortet 😉

  8. Henning

    Mich ärgert bei diesen Sparangeboten immer vor allem, dass man als Bahncardbesitzer nichts davon hat. Die Stammkunden sind die Dummen, die scheinen der Bahn nicht viel wert zu sein.

  9. Käpsele

    Alle freien Mitarbeiter im Haus der Geschichte dürfen ab sofort nur noch in neutralen, grünen Namensschildern Führungen machen…..

    Anmerkung tauss: Interessante Info. Aber was hat das jetzt mit der Bahn zu tun?

  10. Sango

    Ja das ist immer wieder lächerlich. Auch die Lidl Tickets, wobei die wenigstens unabhängig gekauft werden konnten. Warum gibt es solche Angebote nicht ständig?
    Die Sparangebote sind so minimalst dimensioniert, da kriegt doch nie jemand eins.

    Aber 44 Euro für 2 Personen, das ist unschlagbar… nur die Rückfahrt kostet wie immer dann schlappe 70 Euro pro Person.

  11. Arno

    mit einer Antwort würde ich aufgrund der letzten Frage nicht unbedingt rechnen 😉

  12. La_Loupina

    Meine erste Reaktion war ein Blick auf den Kalender, weil ich gehofft habe, das es doch ein Aprilscherz sein kann. Oder verlängert die DB nun Aprilscherze auf den ganzen Monat? Denn DAS kann doch nur ein dämlicher Scherz sein.. i hope so

    Anmerkung tauss: Es stimmt. Bestätigt vom Reisecenter. Der Bahnmitarbeiter sagte übrigens selbst, dass sie sich darüber ärgern, weil die Beschwerden dann bei ihnen abgeladen werden

  13. Pingback: » Frage: Wie kann ich am billigsten mit der Deutsc … Nachtwächter-Blah

Kommentare sind geschlossen.