Teil 3 Chile/ Argentinien

Sollte es pandemiebedingt klappen,  will ich eine weitere und längere “Rentner”- Camper-  Reise unternehmen-  dieses Mal in  Richtung Südamerika. Planmäßiger Start wäre der 12. 01. 2022. Via Buenos Aires ginge es nach einigen Tagen nach Santiago de Chile und Valparaiso , danach in den Süden und auf der Carretera Austral (Ruta 7)  in Richtung Patagonien.

Dort, am Ende aller Straßen, wechselte ich von Chile  auf die andere Gebirgsseite und wieder nach Argentinien zur legendären Ruta 40um jetzt ganz in den Norden zu gelangen. Via Atacama- Wüste fände diese lange Rundreise dann in Santiago am 20. März ihren Abschluss.

So ist zumindest der Plan. Mit diesem gewaltigen CO2- “Fußabdruck” werde ich also weiterhin ne Menge Bäume pflanzen müssen. 1.000 sind das nächste Ziel 😉

Doch wie sagte der große Dichter Pablo Neruda (…ich bekenne, ich habe gelebt..)

„….. Unter den Vulkanen, vor den Schneebergen, zwischen den großen Seen- der wohlriechende, der stille der wilde Wald… Hoch oben, wie Pulsadertropfen des zauberischen Urwalds, schwingen die roten Schlingpflanzen…..

Danke für den Tipp, Herr Neruda! Das gucke ich mir, jetzt mit etwas mehr Zeit des “Unruheständlers”, dann doch gerne näher an. Selbstverständlich werde ich auf dieser Seite dann auch wieder in Form eines Reisetagebuchs über die größeren und kleineren Eindrücke, Erlebnisse, Begegnungen und  “Abenteuer” berichten.

Schon jetzt  freue ich mich also wieder über Eure virtuelle Reisebegleitung. Das rollende “Hotel” mit dem aufklappbaren Zeltdach ist jedenfalls und optimistischerweise gebucht. Zum Autoinventar gehört laut Beschreibung übrigens auch ein Grill. Ich sehe mich also schon, total romantisch, abends unter dem Sternenhimmel  der Atacama- Wüste grillen. Schau’n wir mal;)  Drückt bis dahin die Daumen 😉